skip to main content

Aktuelles

Änderungen Homepage

  • 28.10.2017: Trainingsausfälle bekannt gegeben.
  • mehr...

THS-Infos

Für Turniergänger und Schlachten­bummler...

Sparten


Welpengruppe

Wir sind die Kindergartengruppe des Vereins. Hier darf Hund noch (fast) alles, Hauptsache es macht Spaß. Mensch und Hund lernen mit einander zu spielen und gemeinsam Neues zu entdecken. Das Herumtollen mit den anderen Welpen fördert nicht nur das Sozialverhalten, sondern rundet für BesitzerIn und Hund die Trainingsstunde ab.

Kontakt

nach oben

Junghundegruppe

In dieser Gruppe lernen wir die Grundbegriffe der Unterordnung und ein bisschen "Benehmen". Mit Aufmerksamkeitsübungen und Leinenführung sind die "jungen Wilden" gut beschäftigt. Gespielt wird nun mit dem Hundeführer, was dem Spaß aber keinen Abbruch tut.

Kontakt

nach oben

Basisgruppe - Anfänger

Die Grundübungen aus der Junghundegruppe werden in der Basisgruppe – Anfänger aufgegriffen und erweitert. In der Regel werden Unterordnungsübungen im Einzeltraining ausgebaut und in der Gruppe wird das Mensch-Hund-Team an den Sport mit Hund (vor allem im Bereich THS) herangeführt.

Für das Sozialverhalten gibt es die Möglichkeit innerhalb Gruppenarbeiten diese auszubauen.

Kontakt

nach oben

Basisgruppe - Fortgeschrittene

In der Fortgeschrittenen Gruppe wird konsequent das Training aus der Anfängergruppe fortgesetzt um unsere Teilnehmer auf die Begleithundeprüfung vorzubereiten.Vom Begegnungsverkehr mit anderen Mensch/Hund Teams bishin zu einer sauberen Unterordnung wird alles abgedeckt. Aber auch der Sport mit dem Hund kommt hier nicht zu kurz.
Bevor die praktische Begleithundeprüfung ansteht, muss eine theoretische Prüfung abgelegt werden. Den Fragekatalog stellt der swhv.

Kontakt

nach oben

Turnierhundesport-Gruppe

Der THS ist die Leichtathletik im Hundesport. Hier geht es darum sich als Hundeführer mit dem Hund aktiv zu bewegen, denn bei dieser Sportart sind Hundeführer und Hund sportlich und geistig gefordert. Früher war der THS als "Breitensport für Jedermann" aktiviert worden, heute arbeiten und messen sich die THS- Sportler auf einem leichtathletischem Niveau. Auf Grund der Abwechslung durch verschiedene Laufdisziplinen ist der THS sehr vielfältig und somit findet (fast) jeder eine passende Disziplin für sich. Bei Turnieren werden die Teilnehmer in Altersklassen und in Männer bzw. Frauenklassen eingeteilt. Dadurch ist eine sportliche Chancengleichheit gegeben. Trotz allem leichtathletischen Niveau eignet sich der THS für Jedermann, der sich sportlich aktiv mit seinem Hund beschäftigen möchte. Denn Turniere sind keine Pflichtkür. Hauptsächlich geht es doch bei der Arbeit mit dem Hund um die Bindung zwischen Hundeführer und Hund und dem Spaß bei der Zusammenarbeit mit dem Hund. Folgende einzelne Disziplinen gibt es im THS:

„Leichtathletik mit Hund“

  • Vierkampf
  • Geländelauf
  • CSC
  • „Breitensport mit Hund“

  • Dreikampf
  • Shorty
  • K.O. Cup
  • Hindernislauf
  • Kontakt

    nach oben

    Crazy Dogs

    Wir sind die Spaßgruppe des Vereins.
    Bei uns ist alles dabei, was eine Crazy Dogs Gruppe braucht. Vom Dog Dance, über Agility, bis hin zur Unterordnung steht alles auf dem Programm. Wir sind eine buntgemischte Gruppe und bei uns zählt der Spaß beim Training mit dem Hund. Zwischendurch treten wir auch immer mal wieder bei kleinen Wettkämpfchen (intern) gegeneinander an.
    Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserem Team - schau doch mal vorbei.

    Kontakt

    nach oben

    Rally Obedience

    Rally Obedience ist eine noch recht junge Sportart die ursprünglich aus den USA zu uns gekommen ist. Im Oktober 2012 hat der VDH als übergeordneter Verband für das Hundewesen Rally Obedience als Hundesportart anerkannt.
    Mit Hilfe von Übungsstationen bewältigen das Mensch/Hund Team einen Parcours der verschiedene Elemente an einander reiht.
    Mitmachen kann jeder Hund ob groß oder klein, alt oder jung. Sogar ein körperliches Handicap von Mensch oder Tier steht Rally Obedience nicht im Weg. Auch interessierte Kinder oder Jugendliche können teilnehmen.
    Eine Begleithunde Prüfung ist nicht nötig, allerdings sollten die Grundkommandos wie „Fuß“, „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ gut beherrscht werden.
    Es gibt auch Turniere an denen man teilnehmen kann. Dort kann man in verschiedenen Leistungsklassen: Beginner, Klasse 1,2 und 3 sowie in der Seniorenklasse laufen. Der Hund muss dann allerdings mindestens 15 Monate alt sein.

    Kontakt

    nach oben

    Fährtengruppe

    Samstagmorgens um 8 Uhr trifft sich die Gruppe am Rand einer Wiese oder eines unbestellten Ackers - nicht auf dem Vereinsgelände! Der Hundeführer lernt eine Fährte zu legen und der Hund darf sie absuchen. Suchen ist für alle Hunde eine artgerechte Auslastung, die unabhängig von der Rasse oder dem Alter des Hundes möglich ist.

    Kontakt

    nach oben

    Wichtiges

    Alles Wichtige auf einen Blick: